Weg-Verwaltung durch den Weg-Verwalter

Hier können Sie bald Ihre Fragen stellen.

Weg-Verwalter oder Weg-Verwalterin

Die Damen des Berufstandes mögen es uns nachsehen. Wir verwenden hier oft die Formulierung Weg-Verwalter. Das ist lediglich der Auswahl der Domain geschuldet, denn diese lautet: frag-einen-weg-verwalter.de. Selbstverständlich meinen wir genauso die Weg-Verwalterin(en).

Aufgaben und Pflichten einer Weg-Verwaltung

Was sind eigentlich die Aufgaben und Pflichten einer Weg-Verwaltung bzw. eines Weg-Verwalters? Reicht die Erstellung der Jahresabrechnung und das Abhalten einer Eigentümerversammlung? Ist eine Weg-Verwaltung für die Einhaltung der Hausordnung zuständig? Diese und viele andere Fragen interessieren besonders die Eigentümer einer Eigentumswohnung, die das Gemeinschaftseigentum korrekt verwaltet wissen wollen.

Fragen von Berufsangehörigen

Es gibt auch Fragen, die besonders für Weg-Verwalter und Weg-Verwaltungen von Interesse sind, wie z. B. Wann ist ein Beschluss rechtskräftig? Oder: wann kann ein Verwalter das Mandat niederlegen? Oder zur Abwahl / Abberufung des Weg-Verwalters aus wichtigem Grund (§ 26 Abs. 1 S. 3 WEG). Wann ist die Weg-Verwaltung nicht mehr zumutbar oder das Vertrauensverhältnis zum Weg-Verwalter zerstört?

Berufszugang als Weg-Verwalter

Für natürliche oder juristische Personen, die am Beruf des Weg-Verwalters interessiert sind, sind andere Fragen (und deren Antworten) wichtig, wie zum Beispiel: Wie wird man Weg-Verwalter? Was sind die Mindestqualifikationen für den Berufszugang? Das ist ein sehr aktuelles Thema, denn erst im November 2016 lagen ähnliche Fragen (unter BT-Drs.: 18/10190) als „Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohneigentum“ im Deutschen Bundestag zur ersten Lesung vor. Der Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums sieht eine Einführung einer Erlaubnispflicht in die Gewerbeordnung (im § 34c) vor. Neben dem Nachweis geordneter Vermögensverhältnisse wird u. a. eine verbindliche Sachkundeprüfung für Weg-Verwalter bzw. Makler gefordert. Davon sind nicht nur diejenigen betroffen, die in Zukunft den Beruf ausüben wollen. Es betrifft auch die, die bereits als Weg-Verwalter tätig sind bzw. für eine Weg-Verwaltung arbeiten.

Antworten

Wer könnte solche Fragen besser beantworten als gestanden Berufsangehörige aus dem Bereich der Weg-Verwaltung. Daher wird hier bald das Portal www.frag-einen-weg-verwalter.de erscheinen.